JAN BANNING
BUREAUCRATICS


10. Juni 2010 bis 31. Juli 2010


10. Juni 2010 bis 31. Juli 2010

Jan Banning, Sohn niederländisch-indischer Eltern, dokumentiert in seinen Fotoarbeiten autoritäre Machtstrukturen und die Auswirkungen des Krieges in Vietnam, Burma, Malawi und setzt damit ein Mahnmal gegen das Vergessen von Opfern und Schuld. In der Kombination aus formal herausstechender Fotografie und dem Mut, soziokulturelle Schattenseiten in den Fokus zu rücken, entstehen in seinen Arbeiten eindrucksvolle Kommentare zur Zeit.

Bild: Jan Banning. Bolivia 2005; USA, 2007.