DIE VERWERFUNG
Musik


Foto-Sound – digitale Führung mit Musik

Mini Konzerte zu Bildern der Ausstellung

22. Juli 2020 18.00 Uhr

Im BTV Stadtforum sowie auf Instagram und Facebook.

Der Eintritt im BTV Stadtforum ist frei.

DIE VERWERFUNG</br>
Musik


Foto-Sound – digitale Führung mit Musik

Mini Konzerte zu Bildern der Ausstellung

22. Juli 2020 18.00 Uhr

Im BTV Stadtforum sowie auf Instagram und Facebook.

Der Eintritt im BTV Stadtforum ist frei.

Aufgrund der Coronavirus-Situation mussten wir die Konzerte, die für den 1. und 2. April 2020 geplant waren, absagen. Wir bieten allerdings ein digitales Vermittlungsprogramm an.

Ursprünglich geplante Konzerte:

INN SITU
Musik und Fotografie im Dialog

Im Rahmen der Reihe INN SITU beauftragen wir zweimal pro Jahr international renommierte Fotokünstlerinnen und -künstler, in Reaktion auf die Region eine Ausstellung neu zu gestalten. Parallel dazu laden wir jeweils ausgewählte Musikschaffende aus Tirol oder Vorarlberg ein, im Austausch mit den Künstlerinnen und Künstlern der Ausstellung ein Konzert für uns neu zu entwickeln.

Dieses Mal wurde das Konzertformat in Resonanz auf die Graphic Novel über die Grenze zwischen Nord- und Südtirol von der R.E.T Brass Band unter der Leitung von Andreas Lackner übernommen. Die Region verfügt im Norden wie im Süden über eine lebendige Blasmusiktradition von erlesener Qualität. Die R.E.T. Brass Band gehört zu den führenden Klangkörpern dieses Genres.

Drei Formationen, drei Räume

Die dramaturgische Antwort des künstlerischen Leiters Andreas Lackner auf den Grenzgang in der Ausstellung ist bestechend: Die Brass Band durchschreitet im Laufe des Konzertes drei Räume mit drei unterschiedlichen Formationen. Beginnend mit einem kurzen Platzkonzert vor dem Stadtforum in voller Besetzung der rund dreißigköpfigen Kapelle. Weiter in Ensemblegröße im Foyer des Hauses und ausklingend als kammermusikalisches Quintett in der Ton Halle.

R.E.T. Brass Band

Im Jänner 2014 gegründet, hat sich diese Tiroler Formation zum Ziel gesetzt, anspruchsvolle Brass-Band-Literatur auf höchstem Niveau zur Aufführung zu bringen. So konnte das Ensemble bereits in seinem Gründungsjahr den ersten österreichischen Brass-Band-Wettbewerb für sich entscheiden und Österreich auf europäischer Wettbewerbsebene vertreten. Darüber hinaus ist es der R.E.T. Brass Band wichtig, den Blechbläser-Nachwuchs in Tirol zu fördern. Zu diesem Zwecke wurde auch die Alpine Brass Band Academy gegründet. Im Gelände des Stiftes Stams tauchen hier alljährlich im Sommer ca. 50 Kinder und Jugendliche für eine Woche in die Brass-Band-Welt ein. 2019 holten die Nachwuchsmusiker der R.E.T. Brass Band den Meistertitel bei den »European Brass Band Championships« in Montreux nach Österreich.

Andreas Lackner
Andreas Lackner,
künstlerischer Leiter

Alle Bildrechte liegen bei den Dargestellten bzw. den Fotografen: Andreas Schretthauser, Werner Kmetitsch.