JETZT UND DA

Dialog-Veranstaltung:
03. Oktober 2018 19.00 Uhr
BTV Stadtforum Innsbruck

Dialog-Veranstaltung:
03. Oktober 2018 19.00 Uhr
BTV Stadtforum Innsbruck

Neue Formate von Austausch und Reflexion

Der dramaturgische Dreiklang der Reihe »INN SITU« wird abgerundet von einem begleitenden Dialogformat. Wir laden Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Alltagskultur und Musik ein, auf die Außenperspektive der Ausstellung zu reagieren. Dabei experimentieren wir mit neuen Formaten des Austauschs.

Den Beginn machen wir mit einer »Jam-Session« zwischen drei unterschiedlichen Sichtweisen zum Thema Stadt: Ethnologie, Architektur, Stadtgeschichte(n). Die drei Sprecher suchen sich jeweils ein Bild aus der Ausstellung aus und erläutern damit ihre Wahrnehmung der Stadt heute.

Univ.-Prof. Dr. Silke Meyer lebt seit rund zehn Jahren in Innsbruck und lehrt am Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie. Forschungsschwerpunkte sind u. a. nationale Identität, Bildwissenschaft und Fotografie. Für ihre Habilitation ist ihr 2017 der Preis der Landeshauptstadt Innsbruck verliehen worden, ihre Lehre wurde 2013 mit dem Staatspreis Ars Docendi ausgezeichnet.

Der Schriftsteller Christoph W. Bauer hat sich in einer Reihe von Publikationen mit der Stadt Innsbruck auseinandergesetzt. Unter anderem in den Büchern »Die zweite Fremde« oder »Im Alphabet der Häuser, Roman einer Stadt«, beide erschienen im Haymon Verlag. 2015 erhielt er den Tiroler Landespreis für Kunst.

Arno Ritter leitet und programmiert den Ausstellungsraum »aut. architektur und tirol« in Innsbruck und ist ein ausgewiesener Experte für Stadtentwicklungsfragen. Er führte die Künstlerinnen und Künstler der Ausstellung im Vorfeld des Projekts durch die Stadt und erläuterte ihre Baugeschichte und Zukunftsfragen.


Musikalische Kommentare und Zusammenfassungen

Siggi Haider (Akkordeon, Gesang, Percussions) – Klangabenteurer. Der Tiroler Künstler gehört seit Jahrzehnten zu den gefragtesten Theater- und Hörspiel-Musikern im süddeutschen Sprachraum. Diverse solistische Tätigkeiten, u. a. mit Felix Mitterer oder Tobias Moretti und dem Orchester Modern Times bei der Ruhrtriennale.

Juliana Haider (Saxophon und Gesang, Schauspielerin) schreibt und spielt Bühnenmusik. Diverse Kooperationen mit ihrem Vater Siggi Haider, z. B. an der Seite von Felix Mitterer in Kafkas »Ein Bericht für eine Akademie«.