Vermittlungsprogramm







 

»Freitag um 1«

Espresso-Führung durch die Ausstellung, 20 Minuten. Eine kurzweilige Begegnung mit ausgewählten Höhepunkten. In der Mittagspause, allein oder mit Kolleginnen und Kollegen. Eintritt frei. An jedem Freitag, außer an Feiertagen. Wer will, bleibt länger.

  • Alle Freitage vom 12. Oktober 2018 bis 25. Jänner 2019.

 

»Bilder einer Ausstellung« Mini-Konzert

Drei Improvisationen zu drei Bildern in der Ausstellung. Plus eine kurze Einführung. Gesamtdauer 30 Minuten. Der bekannte Tiroler Akkordeon-Virtuose Siggi Haider und seine Tochter, die Saxophonistin Juliana Haider, solo oder im Zusammenspiel. Auf einen Sprung nach der Arbeit: Foto mit Soundtrack. Eintritt frei.

  • Mittwoch, 10. Oktober 2018,18.00 bis 18.30 Uhr
  • Mittwoch, 14. November 2018, 18.00 bis 18.30 Uhr
  • Mittwoch, 9. Jänner 2019, 18.00 bis 18.30 Uhr

 

Fotosynthesen – Dialogführungen

Zu jeder Ausstellung laden wir Menschen ein, die mit einem spannenden Außenblick durch die Ausstellung führen. Diesmal sind zwei Experten und eine Expertin eingeladen, die durch ihren Beruf die Stadt aus speziellen Perspektiven betrachten:

  • Dialogführung mit dem Architekturexperten Arno Ritter
    Mittwoch, 24. Oktober 2018, 18.00 bis 19.00 Uhr

    Arno Ritter ist Direktor des aut. architektur und tirol. Er blickt auf die Stadt als gebauten Raum. Mit ihren architektonischen Qualitäten, Herausforderungen und räumlichen Entwicklungspotenzialen.


 

  • Dialogführung mit dem Schriftsteller Christoph W. Bauer
    Mittwoch, 28. November 2018, 18.00 bis 19.00 Uhr

    Christoph W. Bauer hat sich in den letzten Jahren in mehreren Werken mit Innsbruck auseinandergesetzt. In seinem Buch »Alphabet der Häuser« durchstreifte er in einem platonischen Dialog die wechselvolle Geschichte der Stadt.


 

  • Dialogführung mit der Ethnologin Silke Meyer
    Mittwoch, 23. Jänner 2019, 18.00 bis 19.00 Uhr

    Die Universitätsprofessorin bietet mindestens zwei interessante Perspektiven auf die Stadt: Erstens ist sie nicht in Tirol geboren, lebt aber nun schon seit fast 10 Jahren in Innsbruck. Zweitens ist sie Expertin für die Erforschung der Kultur von Völkern bzw. Ethnien mit einem Schwerpunkt zu Identität, Bild und Fotografie.

 

Künstlergespräch mit Joachim Brohm

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 18.00 bis 19.00 Uhr

Joachim Brohm gehört zu den europäischen Pionieren der künstlerischen Farbfotografie. Seit 1993 ist er Professor an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Studierende seiner Klasse für Fotografie und Medien haben diese Ausstellung entwickelt, er hat sie intensiv dabei begleitet. Brohm studierte an der Folkwang-Universität Essen sowie bei Allan Sekula an der Ohio State University in Columbus, Ohio. Zahlreiche internationale Ausstellungen, unter anderen im Fotomuseum Winterthur, der Pinakothek der Moderne, München, und der Landesgalerie Linz. Joachim Brohm im Gespräch mit dem künstlerischen Leiter des BTV Stadtforums Hans-Joachim Gögl.

 

Kinder-, Gruppen oder Einzelführungen

gerne nach Vereinbarung

Kontakt:

BTV Stadtforum
T +43 505 333 – 1417
E info@innsitu.at