GENAU JETZT! Innsbruck, eine Recherche
Fotografie

29. März bis 15. Juli 2023
BTV Stadtforum Innsbruck

Eröffnung, 28. März 2023, 19.00 Uhr
Eintritt frei

Hier anmelden
29. März bis 15. Juli 2023
BTV Stadtforum Innsbruck

Eröffnung, 28. März 2023, 19.00 Uhr
Eintritt frei

Hier anmelden

GENAU JETZT!

Innsbruck, eine Recherche

2018 startete die Reihe INN SITU im BTV Stadtforum mit der Einladung einer der führenden Ausbildungsstätten für zeitgenössische Fotografie. Studierende der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (HGB) warfen einen Blick auf den Standort unseres Programms, die Stadt Innsbruck. Hintergrund dieses Auftakts war die Neugierde, wie die aktuelle Nachwuchsgeneration der Fotokunst sich einem so offenen wie exemplarischen Gegenstand annähert. Am praktischen Beispiel der fotografischen Auseinandersetzung mit einer Stadt lassen sich aktuelle künstlerische Strategien, deren ästhetische Muster, der Einfluss theoretischer Diskurse und die Thematisierung des Mediums betrachten. Ein für uns als Raum für zeitgenössische Fotografie fruchtbares Lern- und Erfahrungsfeld.

Vorarlberg, Tirol, Paris

Nach fünf Jahren ist es wieder so weit. Eine der herausragenden europäischen Fotografieschulen ist die Universität Paris 8. Theorie und Praxis sind dort auf das Engste miteinander verknüpft. An ihr lehrten so prägende Persönlichkeiten der europäischen Geistesgeschichte des 20. Jahrhunderts wie Michel Foucault, Gilles Deleuze oder Jacques Lacan.

Einer der aktuell dort Unterrichtenden ist Arno Gisinger. Der international renommierte Fotokünstler stammt aus Vorarlberg, studierte in Innsbruck und entwickelte mit Absolvent*innen Ausstellung und Buch in Resonanz auf die Stadt. Fünf unterschiedliche Außenperspektiven auf die Hauptstadt Tirols und fünf innovative Zugänge zur fotokünstlerischen Praxis heute. Von Florence Cardenti, Romain Darnaud, Gilberto Güiza-Rojas, Florian Schmitt und Rachael Woodson.

Ein kaleidoskopartiger Spiegel, der visuelle Klischees dekonstruiert zurückwirft, Aspekte der Stadt poetisch, politisch oder historisch betrachtet. Meist in koproduzierender Haltung entwickelt mit Institutionen wie etwa dem Brenner-Archiv, dem Alpenverein, dem Ferdinandeum oder dem Architekturzentrum art. Architektur und tirol sowie mit Persönlichkeiten und Archiven vor Ort.

GENAU JETZT! LAYERS AND SPACES
Musik

Mittwoch, 29. März 2023, 19.00 Uhr
BTV Stadtforum Innsbruck, Eintritt frei

Hier anmelden
© Victor Marin
Mittwoch, 29. März 2023, 19.00 Uhr
BTV Stadtforum Innsbruck, Eintritt frei

Hier anmelden

GENAU JETZT! LAYERS AND SPACES

Das Konzert

Ein Quintett mit ungewöhnlicher Besetzung (Cello, Blockflöte, Schlagwerk, Saxophon und Gitarre) reagiert auf die visuellen Recherchen der Fotokünstler*innen mit zeitgenössischer  und Alter Musik. Wir erleben Uraufführungen von Neukompositionen von Darius Grimmel und Baran Mohammadbeigi, die sich mit »Layers and Spaces«, den gebauten und sozialen Räumen und Schichten der Stadt, auseinandersetzen.

Als perfekten Kontrapunkt setzt das Ensemble dazu die äußerste Reduziertheit von Johann Sebastian Bachs Solosuiten für Cello. Einstimmige Linien transformieren sich auf wundersame Weise in einen mehrstimmigen Satz. Das Quintett präsentiert Teile der Bach-Suite sowohl klassisch für Solocello als auch in Versionen für Gitarre, Blockflöte, Saxophon und Marimba.

Bertram Brugger (Schlagwerk)

Annabell Florian (Blockflöte)

Darius Grimmel (Komposition)

Baran Mohammadbeigi (Komposition, Cello)

Sophia Oberhauser (Saxophon)

Jonas Winsauer (Gitarre)

GENAU JETZT! Innsbruck, eine Recherche
Dialog

Donnerstag, 30. März 2023, 19.00 Uhr
BTV Stadtforum Innsbruck , Eintritt frei

Hier anmelden
© photo4passion
Donnerstag, 30. März 2023, 19.00 Uhr
BTV Stadtforum Innsbruck , Eintritt frei

Hier anmelden

Jam-Session für Stadtplaner, Journalistin, Fotokünstler und Percussionist. Die Sprecher*innen suchen sich jeweils ein Bild aus der Ausstellung aus und tauschen sich darüber vor und mit dem Publikum aus. Ein freier Dialog mit Musik zwischen unterschiedlichen Sichtweisen, inspiriert von der Ausstellung.

Target-Group / Foto: Axel Springer

Wolfgang Andexlinger

ist seit 2016 Leiter des Amtes für Stadtplanung, Stadtentwicklung und Integration der Stadt Innsbruck. Er studierte Architektur an der TU Wien (A) und der TU Delft (NL). Bis 2016 lehrte er am Institut für Städtebau und Raumplanung an der Universität Innsbruck, wo er auch seine Dissertation und Habilitation abschloss.

© Sam Vladimirsky

Arno Gisinger

lebt und arbeitet seit 15 Jahren als freischaffender Fotograf, Kurator und Hochschullehrer in Paris. Er begleitete die Absolvent*innen seines Masterlehrgangs bei der Entwicklung der Ausstellung im Rahmen dieses INN SITU Projekts. Der gebürtige Dornbirner studierte Fotografie in Arles sowie Geschichte und Germanistik an der Universität Innsbruck. Neben seiner Lehrtätigkeit entwickelt er seit den 90er-Jahren multidisziplinäre Projekte, die Fotografie mit Historiografie verbinden. Seine Werke werden international ausgestellt und sind in zahlreichen Sammlungen vertreten.

© Rebecca Sandbichler

Rebecca Sandbichler

ist die Chefredakteurin der Tiroler Straßenzeitung 20er und eine Kennerin der Stadt aus journalistischer Perspektive. Themen, mit denen sie sich publizistisch beschäftigt: Gesellschaftspolitik, öko-soziale Lösungen, Kunst und Kultur. Ihre Karriere begann die diplomierte Online-Journalistin in Deutschland mit eigenen Verlagsprojekten und als Chefin vom Dienst bei F.A.Z. Publishing.

© E. Sprenger

Bertram Brugger

studierte Schlagwerk und Instrumentalpädagogik bei Prof. Slavik Stakhov in Feldkirch. Neben seiner Tätigkeit als Musikpädagoge wirkt er bei zahlreichen Orchestern und Ensembles im In- und Ausland mit.

Über INN SITU